12 Gründe warum du freiwillige soziale Arbeit im Ausland machen solltest

12 Gründe warum du freiwillige soziale Arbeit im Ausland machen solltest

Warum reisen wir? Um atemberaubende Sehenswürdigkeiten zu sehen, spannende Menschen zu treffen, um mit Geschichten im Gepäck wiederzukommen, die du in der Kneipe deinen Freunden erzählen kannst? Oder weil wir unsere Spuren auf der Welt hinterlassen, etwas verändern wollen und unserer Mutter Erde etwas zurückgeben wollen 🙏🌳? Für mich ist es eine Kombination aus allem und genau deshalb ist die Arbeit als Freiwilliger im Ausland die beste Lösung für mich. Ich möchte einen gesellschaftlich bewussten Fußabdruck hinterlassen, von dem nicht nur ich profitiere, sondern auch die Menschen um mich herum. Ich möchte die Kulturen, in die ich eintauche, erforschen, nicht ausnutzen.

Also warum solltest du während deiner Reisen als Freiwilliger arbeiten? Wie Dr. Seuss meisterhaft hervorgehoben hat: „Du hast Hirn in deinem Kopf und Füße in deinen Schuhen, du kannst dich in jede Richtung lenken, die du möchtest.“ Wir sind die Generation, die glücklicherweise das Reisen als Hobby haben kann. Wir sollten nicht vergessen, dass vor wenigen Jahrzehnten das Reisen in andere Länder etwas war, über das man nur in Büchern gelesen hat (ich weiß – kannst du dir das vorstellen?!). Selbstredend, dass wir etwas zurückgeben damit reisen weiterhin möglich sein wird. Etwas, was nicht nur der lokalen Gemeinschaft hilft, sondern auch dafür sorgt, dass wir noch viele viele Jahre reisen können. Immer noch an Bord? Dann lies weiter für 12 Gründe, warum du als Freiwilliger ins Ausland gehen solltest. So wirst du vielleicht zu einem bewussteren Reisenden.

1. Die Dinge aus einem anderen Blickwinkel betrachten

Travel Experiences

📷 @Global Degree

Es ist leicht sich im alltäglichen Leben an Kleinigkeiten aufzuhängen. Die Präsentation, die du vergeigt hast, die Partyeinladung, die du nicht bekommen hast, das Foto, das niemals auf Instagram hätte erscheinen sollen. Dinge, die dir sonst Bauchschmerzen bereitet haben, sind auf einmal so trivial, wenn du sie aus einem anderen Blickwinkel betrachtest.

Niemand möchte sich in 10 Jahren daran erinnern, zu viele Gedanken an kleine, unwichtige Dinge verschwendet zu haben. Als Freiwilliger im Ausland zu arbeiten gibt dir eine Pause von der alltäglichen Realität. Wenn du zurückkommst, weißt du das alles viel mehr zu schätzen. Wenn man das große Ganze sieht, hast du es sogar verdammt gut!

2. Du lernst ganz einfach zu leben

Why Volunteer Abroad - You Learn How To Live Simply

📷@patchinpixels

In Ländern oder Regionen, in denen du freiwillige soziale Arbeit machen kannst, ist der Lebensstandard meist niedriger als in Europa. Wenn du dich mit Menschen umgibst, die nicht viel haben, dann fängst du an dich zu fragen, wie wichtig eigentlich die Dinge sind, die du besitzt. Es kümmert sich kaum jemand darum, von welcher Marke ein Top ist und wer schon das neuste iPhone hat, da es oft an den simpelsten Dingen fehlt und die Prioritäten dementsprechend gesetzt werden.

Wenn du die Sachen auf das reduziert, was du wirklich BRAUCHST, wirst du merken, dass das eigentlich ziemlich wenig ist. Es kann sehr befreiend sein, wenn du nach Hause zurückkehrst. Du wirst weniger Wert auf materielle Dinge legen und mehr auf das Leben an sich. Als ich von meiner letzten Freiwilligenarbeit zurückkam, habe ich Kleidung, Schuhe und vieles mehr zu Wohltätigkeitsorganisationen gegeben. Und übrigens, wenn du in den letzten 6 Monaten nicht an die Sachen gedacht hast, dann ist es vielleicht höchste Zeit, es loszuwerden.

3. Du lernst neue Fähigkeiten…Schnell

Reasons to Volunteer Abroad - You Learn New Skills...Fast

📷@rafael.v11

Sprachentwicklung, Projektmanagement, Lehren, Aufbau… Das sind nur einige der Fähigkeiten, die du in deiner Zeit als Freiwilliger im Ausland erlernen könntest. Es ist anders als einfach in einer Vorlesung zu sitzen, du lernst direkt bei der Arbeit – das geht fast wie von alleine. Vielleicht lernst du ja Dinge, von denen du nicht mal zu träumen gewagt hast (wer hätte gedacht, dass ich so ein auf dem Bau so gut bin? Ich zumindest nicht).

4. Du wirst herausfinden, was für dich wichtig ist

Reasons to Volunteer Abroad - You’ll Work Out What’s Important To You

📷 Christel Andrieu

Wenn du dir unsicher bist, ob du auf dem richtigen Weg bist (jetzt mal ehrlich, wer ist das nicht?!), dann kann dir die Freiwilligenarbeit im Ausland dabei helfen, herauszufinden, was für dich wichtig ist. Entferne dich von dem Einfluss deiner Familie und deiner Freunde, das kann dir helfen, zu erfahren, was für DICH richtig ist und wie du dein Leben gestalten möchtest.

Moderner Druck von der Gesellschaft sorgen dafür, dass wir das Gefühl haben in eine Richtung gedrängt zu werden und das wir dann auch auf diesem Weg bleiben müssen. Im Ausland als Freiwilliger zu arbeiten gibt dir die Möglichkeit, diesem Druck mal für ein paar Monate aus dem Weg zu gehen.

5. Du wirst neue Kulturen kennenlernen

Why Volunteer Abroad - You’ll Experience A New Culture Completely

📷@kanebonketravels

Du kennst einen Ort erst wirklich, wenn du eine Weile dort gelebt hast. Viele Projekt stellen dir eine Unterkunft zur Verfügung (wenn nicht, such dir am als Alternative ein Hostel) und somit tauchst du direkt in das Leben und die Kultur der Menschen dort ein. Von morgens bis abends lebst und atmest du die Kultur, die so anders ist als deine eigene – das erlebst du nicht von einem Reisebus aus. Einen anderen Lebensstil so direkt kennenzulernen wird deine Augen, Ohren und deine Seele für die Welt um dich herum öffnen. Du wirst essen, schlafen und trinken wie ein Einheimischer. In meinem Fall hieß das in Afrika Kochbananen zum Frühstück, zum Mittag- und zum Abendessen 🍌.

6. Du wirst die wundervollsten Menschen treffen

razones para hacer voluntariado, @elsabarb_

📷@elsabarb_

Die Begrüßungen, die ich von den Einheimischen in den Städten bekommen haben, sind unvergleichlich – endlose Wärme, Freude und Dankbarkeit. Der größte Anreiz der Freiwilligenarbeit für mich ist, dass man Menschen kennenlernt, die man sonst nie treffen würde. Die einzigartigen Charaktere auf die du triffst, wenn du im Ausland als Freiwilliger arbeitest sind genug, damit ich direkt wieder ins Flugzeug steigen und loslegen will.

7. Du lernst andere, gleichgesinnte Freiwillige kennen

Reasons to Volunteer Abroad - You’ll Meet Other Like-Minded Volunteers

📷@travelinglange

Eine große Angst, die mit der Freiwilligenarbeit einhergeht ist die Sorge, sich einsam zu fühlen. Du bist weit, weit weg von Zuhause und eine solche Situation bist du nicht gewöhnt. Tatsächlich ist so ein Freiwilligenprojekt der beste Weg, Gleichgesinnte zu treffen, die ähnlich denken und fühlen wie du. Ihr habt schon eines gemeinsam (den Wunsch anderen zu helfen) und ihr arbeitet zusammen, um etwas zu verbessern. Alles geht ganz schnell, wenn man reist, dazu gehören auch Freundschaften. Du knüfpst schnell Kontakte – letzten Endes seid ihr gemeinsam auf dieser Suche nach euch selbst, daraus entstehen oft #friendshipgoals fürs Leben.

8. Zukünftige Arbeitgeber werden deine Erfahrung anerkennen

Reasons to Volunteer Abroad - Future Employers Will Rate Your Experience

📷@chloerebecca94

Deine Zeit mit etwas anderem zu verbringen als dir selbst zeigt Mitgefühl, ein gutes, ethisches Verständnis und natürlich Offenheit. Das sind Fähigkeiten, die dich von der Masse abheben können. Vielleicht bekommst du gerade deshalb den Job. Wenn du im Ausland als Freiwilliger arbeitest, musst du selbstständig arbeiten und die Initiative ergreifen. Davon kann man einen Arbeitgeber schwer überzeugen, wenn zwischen dir und dem Bewerbungsgespräch noch der Lebenslauf steht. Wenn du aber die Freiwilligenarbeit in einem persönlichen Schreiben erwähnst, dann klingt das wie „Hey, ich lege Wert auf die Welt, und genauso lege ich Wert auf diesen Job“.

9. Du wirst viel selbstsicherer und selbstbewusster

Why Volunteer Abroad - Your Confidence Will Go Through The Roof

📷@ecuadorvolunteer

Freiwillige soziale Arbeit im Ausland bedeutet oftmals, dass du direkt ins kalte Wasser geschmissen wirst. Einmal stehst du vielleicht vor einer Schulklasse in Ghana und bringst den Kindern das englische Alphabet bei, und ein anderes Mal hilfst du in einem Rettungs- und Rehabilitationszentrum im Ecuador. Es gibt kein Platz für Nervosität, wenn es wichtigere Dinge zu tun gibt. Selbstbewusst zu sein wird schon bald in deiner Natur liegen.

10. Du fängst an das Unerwartete zu akzeptieren

Why Volunteer Abroad - You Begin To Embrace The Unexpected

📷@biciceciu

Die 8-Stunden-Arbeitstage lassen uns manchmal in einen monotonen Trancezustand verfallen, sodass wir einfach nicht damit umgehen können, wenn mal etwas unerwartetes passiert. Freiwilligenarbeit könnte nicht weiter weg vom Alltagstrott sein und das wird Auswirkungen auf dein Leben nach dieser Reise haben. Unerwartete Probleme werden dich dann nicht mehr so leicht aus der Bahn werfen.

11. Du wirst lernen, dich schnell anzupassen

Reasons to Volunteer Abroad - You’ll Learn How To Adapt Quickly

📷@alexcritchley4

So wie ein Chamäleon sich jedem Baum anpasst, wirst du dich jeder neuen Aufgabe mit Leichtigkeit anpassen. Es ist selten, dass die Arbeit immer gleich verläuft, denn die Bedürfnisse der Einheimischen können sich ändern. Und genauso ändern sich vielleicht auch deine Aufgaben.

12. Es ist ein Sprungbrett zum Reisen (und andersherum)

Reasons to Volunteer Abroad - It’s A Springboard For Travelling

📷@adventuresofsophh

Ohne Sinn und Ziel von einem Land ins andere zu reisen, kann zum Höllentrip werden, aber Freiwilligenarbeit kann deinem Trip eine Bedeutung geben und umgekehrt. Für viele ist die freiwillige Soziale Arbeit im Ausland ein Sprungbrett, um das Land weiter zu entdecken. Es ist leicht, am Ende deines Freiwilligenprojekts noch ein paar Wochen dranzuhängen, um so viel wie möglich von dem Land zu sehen – und das ist auch die perfekte Ausrede, um auf dem Weg ein paar tolle Hostels unter die Lupe zu nehmen.

Und hier ist der wichtige Teil. Das, was dich antreibt, war und sollte immer der Wille sein, Gemeinschaften zu helfen und etwas Positives zu bewirken. Der Anstieg der Freiwillgenprojekte ist verbunden mit einem schlechten Ruf, aufgrund der wenigen verantwortungsbewussten Programme und der extremen Kommerzialisierung. Es ist super wichtig, dass du ein Projekt aussuchst, das wirklich etwas verändert und dass du darin auch eine aktive Rolle spielst. Bei  GivingWay habe ich meine Projekte gefunden. Der Fokus liegt dort auf Reisen mit Bedeutung, mit lokalen Gemeinschaften in über 80 Ländern.

Über die Autorin 

Jen Gale lebt in London und hat bereits in Afrika und Zentralamerika als Freiwillige gearbeitet. Sie verbindet leidenschaftlich gerne Reisen mit Freiwilligenprojekten und möchte andere dazu inspirieren, das Gleiche zu tun.

Share The World!
INSTAGRAM
EMAIL
Facebook
Facebook
GOOGLE
GOOGLE
/blog/freiwillige-arbeit-ausland/?lang=de
Youtube

Über den Autor

Lass dich inspirieren

4 Responses to “12 Gründe warum du freiwillige soziale Arbeit im Ausland machen solltest”

  1. Das sind echt viele mega überzeugende Gründe. Da kommt man ja wirklich ins Schwärmen. Was mir jetzt nur noch fehlt, ist eine Möglichkeit Freiwilligendienst im Ausland zu absolvieren. Leider finde ich, wenn ich im Internet suchen, kaum seriöse Ansprechpartner. Besonders traurig hierbei ist es, dass fast alle Suchanzeigen für Freiwilligendienst werben, der mehrere tausend Euro kostet, was ich mir als Abiturient auf keinen Fall leisten kann. Hat jemand Vorschläge?

  2. Du solltest nach Projekten suchen, die von weltwärts gefördert werden. Oder in Europa, IJFD.
    Da gibt es ganz viele Entsendeorganisationen und du kannst dir eine aussuchen bei der du dich wohl fühlst. Die sind auch alle geprüft, sonst würde weltwärts nicht in die Zusammenarbeit gehen. Schau dich einfach mal
    Auf deren Website ein bisschen um.

  3. Teli La, hast du schon mal was von AIESEC gehört? Die sind eher an Unis präsent, da es auch eine Studentenorganisation ist, aber informiere dich mal, mit deren Konzept was die haben und leben, kostet das nicht so viel wie woanders.

  4. Das denke ich mir auch immer.. Wie kann so ein Freiwilligendienst so teuer sein? 🤔
    Klar müssen bestimmte Kosten gedeckt werden, aber beim besten Willen kann das doch nicht mehrere tausend Euro kosten 😕

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hostelworld Apps

Buche von unterwegs aus, mit der neuen mobilen Hostelworld-App.

Download on App Store Download on Play Store

Suche und buche mehr als 33.000 Unterkünfte in über 170 Ländern, egal wo Du gerade bist.