Naturwunder und Vulkane: Warum Guatemala ein Traum für Budgetreisende ist

Naturwunder und Vulkane: Warum Guatemala ein Traum für Budgetreisende ist

Wir sind ständig auf der Suche nach Reisezielen, die noch einigermaßen unentdeckt sind und halten Ausschau nach Ländern, in denen der Tourismus noch nicht Überhand genommen hat. Erneut wurden wir fündig und sind absolut begeistert!

Guatemala bereisen – es klingt allein schon irgendwie nach „Off the beaten path“. Das Land in Mittelamerika ist nicht nur für seinen Kaffee berühmt, sondern auch für seine einmalige Vulkanlandschaft.

Auf unserem Reiseblog – Like On Travel – dreht sich alles um Bucket-List-Abenteuer in der Ferne, und da kam Guatemala wie gerufen.

Aber nicht nur die Abenteuer ziehen den individuellen Reisenden an, ebenso ist das Land ein Traum für jeden Budget-Traveller. Hier erfährst du, was dich alles in Guatemala erwartet und welche Kosten bei einer Rundreise auf dich zukommen.

Guatemala reisen

Unberührte Natur in Guatemala

So kommst du nach Guatemala

Das Beste gleich zu Beginn: Es ist kein Visum nötig! Vor deiner Reise brauchst du dich nicht mit irgendwelchen Formalitäten rumschlagen oder musst befürchten, dass deine Reisekasse schon geschmälert wirst, bevor du in den Flieger steigst. Unkompliziert und kostenlos erhältst du nach deiner Landung einen Stempel für einen langen, entspannten 90-Tage-Aufenthalt!

Leider gibt es selten Direktflüge nach Guatemala, sodass du einen kleinen Schlenker über die USA oder Mexiko machen musst. Wir bauten einen Stopover in Miami ein und verbrachten dort drei Tage im Rock Hostel in Miami Beach.

Warum Guatemala auf jeder Bucket-Liste stehen sollte

Verpasse deinen Spanischkenntnissen ein Upgrade

Wenn man vor hat, sein Spanisch aufzubessern, gibt es unserer Meinung nach fast keinen besseren Ort als Guatemala. Das guatemaltekische Spanisch ist sehr klar und verständlich und die Kurse sind im Vergleich zu anderen Ländern super preiswert.

Das Thema Spanisch war der Grund, weshalb auch bei uns das Land auf der Bildschirmfläche erschienen ist. Insbesondere die Kolonialstadt Antigua ist berühmt für seine Fülle an Sprachschulen. Privater Sprachunterricht ist hier der Standard. Auch wir hatten eine eigene Lehrerin für unseren vierstündigen Nachmittagsunterricht – bei diesem Pensum qualmten unsere Köpfe bereits ordentlich.

Wir zahlten pro Woche 135 Euro – bei Einzelunterricht kannst du etwa 85 Euro für 20 Wochenstunden einplanen. Mit Englisch kommst du hier nicht sonderlich weit, insbesondere die älteren Menschen sprechen nur spanisch. Daher solltest du im Vorfeld etwas üben oder die ersten Tage für einen kleinen Crashkurs einplanen.

Erobere die Vulkane

Guatemala ist das Land der Vulkane und beherbergt zudem den höchsten Punkt in Mittelamerika. Als wir das lasen, war sofort klar: »Müssen wir machen!«

Bei deiner Guatemala Reise sollten insgesamt drei Gipfel auf deiner Bucket-Liste stehen.

Pacaya Vulkan

Bei dem Pacaya Vulkan kannst du bereits nach einer 45 Minuten Wanderung glühende Lava sehen. Ein Halbtagesausflug für gerade einmal 14 € bringt dich einem aktiven Vulkan so nah, dass du an dem glühenden Gestein deine Marshmallows rösten kannst.

Guatemala reisen - Pacaya

Heißes Vulkangestein am Pacaya Vulkan

Acatenango Vulkan

Der wohl imposanteste Vulkan-Hike ist allerdings die Zwei-Tages-Wanderung auf den Acatenango. Ein knapp 4000 Meter hoher Vulkan der direkt neben dem sogenannten Feuer-Vulkan Guatemalas steht – dem Volcano Fuego. Du schläfst am Berghang auf eisiger Höhe und kannst die nächtlichen Eruptionen mit Lava und Gesteinsbrocken im Minutentakt bestaunen. Glaub mir, es wird dir schwer fallen, die Augen zu schließen! Schon am frühen Morgen folgt die finale Strecke zum Gipfel, um die Aussicht über komplett Guatemala zu genießen. Für etwa 35 € wird dir das komplette Wanderequipment, Zelt, Verpflegung und natürlich ein einmaliges Erlebnis geboten, welches du mit Sicherheit nicht so schnell vergessen wirst!

Guatemala reisen - Acatenango

Eruptionen des Fuego Vulkans

Vulkan Tajumulco

Besonders bei diesem Vulkan wurden wir hellhörig: Der höchste Punkt in Mittelamerika! Der Tajumulco misst über 4220 Höhenmeter und musste somit Teil unserer Reiseroute sein. Wenn du einen Wanderung suchst, auf der die Wege noch nicht zu platt gelaufen sind, hast du hier einen Berg gefunden, der abseits der normalen Backpacking-Route liegt. Fast an der Grenze zu Mexiko erhebt sich dieser Gipfel, der ebenfalls bei einer zweitägigen Tour zu erklimmen ist. Mit den ehrenamtlichen Quetzaltrekkers kannst du für rund 55 € nicht nur die unerforschte Natur im zentralen Amerika aufsaugen, sondern unterstützt mit deinem Beitrag auch noch das Schulprojekt dieser Organisation.

Die Route durch Guatemala

Der Start deines Backpacking-Trips

Egal, welche Reiseroute du für Guatemala im Sinn hast, wenn du von Europa anreist, wird dein Backpacking Trip höchstwahrscheinlich in Guatemala City starten. Die Hauptstadt selber hat leider eine hohe Kriminalitätsrate, sodass wir dir empfehlen würden, dort nur zu landen und direkt weiterzufahren. Nur eine Dreiviertelstunde mit dem Taxi entfernt liegt nämlich die traumhafte Stadt Antigua.

Ankunft in der Kolonialstadt Antigua

Guatemala reisen - Antigua

Bunt, bunter, Antigua 

Antigua – damit ist nicht der Inselstaat in der Karibik gemeint, sondern die malerische Stadt inmitten emporragender Vulkane. Es war unser erstes Ziel in Guatemala und die Kopfsteinpflaster-Stadt hat uns direkt mehrere Wochen mit ihrem Charme festgehalten. Nicht nur die perfekte Ausgangslage und die hippen Cafés sind hier zu erwähnen, zudem auch die Sprachschulen und Angebote für Volunteers und Freiwilligenarbeit. Guatemala ist ein Entwicklungsland, indem es aber immer mehr Organisationen gibt, die das Land uneigennützig unterschützen!

Unser Tipp: Im Three Monkeys Hostel triffst du auf andere Reisende, mit denen du die Touren in der Umgebung angehen kannst. Willst du in Antigua mal etwas in die Rhythmen des Salsa eingewiesen werden, bietet sich das Selina Hostel an. Jeden Dienstag gibt es hier eine kostenlose Schnupperstunde, die danach mit einem kühlen Bier an der Bar diskutiert werden kann.

Ab an den Atitlan See

Guatemala reisen - Atitlan See

Der erfrischende Badesee Lake Atitlan

Der Atitlan See ist nicht nur eine Destination für Backpacker, Yoga-Liebhaber und Spanisch-Schüler. Die Landschaft an dem See ist so schön, dass am Wochenende auch gerne die Einheimischen kommen und sich im kühlen Nass erfrischen. Um den See herum verteilen sich kleine, charmante Orte, die alle ihr ganz individuelles Flair haben. Wenn du mit dem Bus anreist, kommst du wahrscheinlich in Panajachel an. In dem größten Ort findest du eine Menge Restaurants, Busse für die Weiterfahrt und sogar einen großen Supermarkt. Möchtest du hingegen die kleineren Orte besuchen, ist das beste Fortbewegungsmittel das Boot. Auf dem See fahren den ganzen Tag Taxiboote hin und her und du kommst für etwa 1,50 bis 2 € ins nächste Städtchen.

Besonders der Ort San Marcos ist die Top Destination für Yoga Retreats. Hier herrscht eine sehr relaxte Atmosphäre und die verwinkelten Gassen laden zum Verweilen ein. Die Häuser der Posada Schumann liegen direkt am Wasser und von der Terrasse hast du einen grandiosen Blick über den Lake Atitlan.

Abstecher vom See

Wenn du mehr als zwei Wochen Zeit für deinen Backpacking-Trip hast, kannst du vom See aus noch zwei weitere Spots einbauen. Der größte Markt Mittelamerikas befindet sich in Chichicastenango – die Einheimischen sagen Chichi (ist einfacher)! Von Panajachel kannst du Tagestouren zum Markt unternehmen, der immer donnerstags und sonntags stattfindet. Die komplette Stadt verwandelt sich in ein buntes Treiben, welches nicht nur Backpacker, sondern auch haufenweise ältere Reisegruppen anzieht.

Guatemala reisen - Lokale Dörfer

Frisches Obst bei den Straßenverkäufern

Der Ort Quetzaltenango – oder kurz Xela – liegt nochmal etwa zwei Stunden nördlich vom See und hier triffst du auf wesentlich weniger Touristen. Er liegt zwar etwas weiter vom Flughafen entfernt, aber dafür kannst du mehr von dem „echten” Guatemala aufsaugen. Auch hier gibt es eine Menge Sprachschulen, die sogar nochmal preiswerter sind als in Antigua. Xela ist der Ausgangspunkt, wenn du auf den Tajumulco, den höchsten Punkt in Guatemala, klettern willst.

Naturwunder Semuc Champey

Guatemala reisen - Natur Semuc Champey

Glasklares Wasser in Semuc Champey

Guatemala zu bereisen bedeutet: Viel, viel Bus fahren! Bist du zurück in Antigua, wartet eine etwa zweistündige Busfahrt auf dich. Der Ort Semuc Champey ist für seinen türkisen Flusslauf bekannt, der so aussieht, als hätte jemand gewaltig an den Photoshop Reglern gespielt. Mitten in der grünen Natur von Guatemala liegen die traumhaften Pools, die auf jedes Instagram Profil gehören!

Plane hier mindestens zwei Nächte ein, da An- und Abreise leider einen kompletten Tag verschlingen wird. Den vollen Tag kannst du mit einer individuell gestalteten oder einer geführten Tour durch den Nationalpark verbringen. Viele Backpacker waren im Greengos Hostel und haben hier eine Ganztagestour gebucht. Dich erwartet ein kleiner Hike zur Aussichtsplattform, Chillout an den natürlichen Pools und eine Höhlentour in vollkommener Dunkelheit. Wenn die Strömung mitmacht, kannst du den Weg zum Hostel entspannt mit einem Bier in der Hand zurück-tuben

Die alten Maya Ruinen von Tikal

Guatemala reisen - Tempel

Verlassene Maya Ruinen in der Nähe von Flores

Nach dem Action-Trip steht jetzt etwas Kultur auf dem Plan. Mit der Mayastätte Tikal haben wir ein UNESCO Weltkulturerbe von unserer Bucket-Liste gekickt. In Tikal haben sich schon 800 v.Chr. die Mayas niedergelassen und eine beeindruckende Stadt errichtet, die noch immer nicht komplett ausgegraben ist. Eine Tagestour kostet dich gerade einmal 25 € inkl. Transport und schon kannst du den Park komplett auf eigene Faust erkunden. Es sind zwar jährlich 350.000 Besucher an diesem magischen Ort, aber das Gelände ist so gigantisch, dass du nach wenigen Minuten alleine in völliger Stille durch die Ruinen laufen kannst. Zudem darfst du die meisten Maya Tempel selbst erklimmen und kannst über die Baumkronen des Urwaldes in die Ferne blicken. Lediglich die Brüllaffen stören diesen Moment. 😉

Planst du eine längere Reise durch Mittelamerika, bietet es sich an von hier aus in wenigen Stunden nach Belize oder Mexiko rüber zu fahren. Ansonsten bleibt dir leider nur eine lange Busfahrt oder ein teurer Inlandsflug von Flores zurück nach Guatemala City.

Budget-Tipps für Backpacker in Guatemala

Halte dich von Touristen-Destinationen fern

Okay, dieser Tipp gilt eigentlich weltweit, aber besonders in Guatemala macht das einen großen Unterschied für deine Reisekasse. Die Unterkünfte am Lake Atitlan oder in der Nähe des Nationalparks Semuc Champey sind im Vergleich um Einiges teurer. Das soll allerdings nicht heißen, dass du diese Spots meiden solltest. Bedenke nur, dass sich andere Orte für eine längere Verweildauer besser eignen.

Nimm das “Meal of the day”

Guatemala reisen - essen

Mittagsmenü im Ricon Tipico – Huhn mit Kartoffeln und Guacamole

In Guatemala ist es üblich, dass Lokale feste Mittagsmenüs anbieten. Du bekommst eine Vorsuppe, Hauptgang und ein Getränk (manchmal auch Nachtisch) zu einem Preis, der meist deutlich unter der Preisspanne der anderen Gerichte auf der Karte liegt!

Das Mittagessen hier ist im Vergleich zum Abendessen außerdem oft frisch zubereitet und sogar preiswerter. Deshalb empfehle ich dir für den abentlichen Gaumenschmaus in Guatemala nach Streetfood-Ständen Ausschau zu halten!

Nutze die lokale Fortbewegung

Es bieten sich zwei Optionen für die Fortbewegung an: Der private Shuttle oder die öffentlichen Chicken-Busse. Wir haben oft gelesen, dass die Shuttles sicherer sein sollen, haben aber die Vorteile der Chicken Busse genossen. Zum einen ist man nicht mit einem Haufen anderer Backpacker in einem kleinen Bulli eingepfercht und fährt stundenlang (häufig hinter verdunkelten Scheiben) zum nächsten Ort.

Zum Anderen gibt es in den öffentlichen Bussen keine ultrakalte Klimaanlage, sondern genießt die Aussicht mit frischem Fahrtwind.Die Chicken-Busse sind wesentlich preiswerter als die gebuchten Transfer-Shuttle. Besonders für die kürzeren Strecken sind die bunten Busse eine top Möglichkeit um die Kasse zu schonen.
Beispiel: Antigua zum See: Chicken Bus ca. 2 € // Shuttle ca. 10 €

Kosten für Guatemala

Wie teuer sind die Dinge vor Ort

In Bezug auf Budget Destinationen wird ja gerne der Vergleich zu Asien (insbesondere zu Thailand) gezogen. Leider kann man diese Länder nicht wirklich miteinander vergleichen. Beispielsweise ist das Essen in Thailand zwar preiswerter, aber vergleicht man die Portionsgrößen wird der preisliche Unterschied bereits kleiner.

Im Allgemeinen ist Guatemala aus europäischer Sicht ein sehr günstiges Reiseland und daher ein Traum für viele Backpacker. Hostelzimmer findest du auch im begehrten Antigua unter 10 € pro Nacht. Sogar das top bewertete Barbara Boutique Hostel ist für 9 € pro Nacht zu haben.

Mittagsmenüs findest du in Guatemala für 20 bis 35 Quetzales (ca. 2,20 bis 4,00 €). Für einen klassischen Americano (Kaffee) – diese sind in Guatemala einfach ausgezeichnet – musst du rund 1 bis 1,50 € einplanen. Für die gleiche Summe bekommst du während der Happy Hour in vielen Bars ein Bier – und irgendwo ist immer gerade Happy Hour. 😉

Tägliches Budget für Guatemala

Guatemala reisen

Happy Hour auf den Dachterrassen der Bars

Jeder hat natürlich einen anderen Reisestil, aber wenn du alleine reist und im Dorm schläfst oder dir ein Zimmer mit deinem Travel Buddy teilst, kannst du mit einem Tagesbudget von etwa 30 € rechnen.

Faustformel: Jeweils 10 € für die Unterkunft und Verpflegung plus nochmals 10 € für den Transport und Touren.

Guatemala ist bei vielen Backpackern noch nicht auf der Travel-To-Do-Liste. Die einmalige Natur, die netten Menschen und die Kultur der Guatemaltecos werden aber auch dich in ihren Bann ziehen. Also fackel nicht lange, packe deinen Rucksack und gehe auf Vulkanjagd!

Über die Autoren

Linda & Kevin – Seit 2017 on the road! Sie sind die Gründer des Reiseblogs LikeOnTravel, mit dem sie andere Reisehungrige motivieren, ihre eigene Bucket List zu leben. Überzeugt davon, dass Reisen die beste Schule der Welt ist, suchen sie ständig nach neuen Abenteuern in der Ferne. Ein “Tauchgang mit Ammenhaien” oder der “Trek zum Everest Base Camp” – auf ihrer Website sammeln sie alle Erinnerungen. Folge ihnen auf Instagram, Facebook und erfahre auf ihrem Reiseblog mehr über sie.

 

Share The World!
INSTAGRAM
EMAIL
Facebook
Facebook
GOOGLE
GOOGLE
/blog/guenstig-guatemala-reisen/?lang=de
Youtube

Über den Autor

Sarah Heuser

All time tanned German with an obsession for beaches, sunsets and cheese. Social Media & Content Executive and #HostelworldInsider at Hostelworld. 🌎 Favourite place on earth: Melbourne - Australia 🐨 Favourite hostel: The Ritz, St Kilda 🌊 Find me on Instagram @sarahheu

Lass dich inspirieren

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hostelworld Apps

Buche von unterwegs aus, mit der neuen mobilen Hostelworld-App.

Download on App Store Download on Play Store

Suche und buche mehr als 33.000 Unterkünfte in über 170 Ländern, egal wo Du gerade bist.