Mittsommer in Schweden: Dein Guide für das Fest rund um den längsten Tag des Jahres

Mittsommer in Schweden: Dein Guide für das Fest rund um den längsten Tag des Jahres

In weißen Kleidern um den Maibaum herumtanzen, die Sonne fast nicht untergehen sehen und unendlich viel Erdbeeren mit Sahne essen: Das sind nur einige der Zutaten, die das jährliche Mittsommerfest in Schweden zum Highlight des Jahres machen. Bei uns auch als Mittsommer bekannt ist es das Fest, bei dem der längste Tag Schwedens mit allerhand lustiger Traditionen (hat jemand Froschtanz gesagt?) gefeiert und somit zum einzigartigen Erlebnis wird. Wenn du Lust auf deinen ganz persönlichen Mittsommernachtstraum hast, dann bastle dir schon mal deinen Blumenkranz und erfahre von uns die besten Tipps für einen unvergesslichen Mittsommerabend!

Was genau ist eigentlich Mittsommer?

Mittsommer Schweden - Party am See

📍Gagnef, Sweden  📸Jens Johnsson on Unsplash

Der Tag der Sommersonnenwende – auf Schwedisch „midsommar“ genannt – ist einer der wichtigsten Feierlichkeiten in Schweden. Er findet traditionell am Freitag, dem sogenannten Mittsommerabend, zwischen dem 20. und 26. Juni statt, wenn die Einheimischen mit Tänzen, Trank und haufenweise Essen den längsten Tag des Jahres feiern. Obwohl der Tag kein Feiertag ist, ist er für die Schweden fast genauso wichtig wie Weihnachten und wird üblicherweise mit der ganzen Familie oder Freunden irgendwo im Freien gefeiert. Am Mittsommertag selbst, dem Samstag, wird dann nur noch entspannt und die Zeit mit der Familie und den Freunden genossen. Ursprünglich entstammt das Fest dem paganen Glauben aus vorchristlichen Zeiten, in denen es als Fruchtbarkeitsfest abgehalten wurde. Und irgendwas ist da auch heute noch dran, denn angeblich gibt es jedes Jahr im März, also neun Monate nach Mittsommer, seltsamerweise einen Baby-Boom. Für unverheiratete Schwedinnen gibt es außerdem eine sehr romantische Tradition: Sie pflücken am Mittsommerabend stillschweigend sieben Wiesenblumen – nämlich Glockenblumen, Vergissmeinnicht, Veilchen, Margeriten, Wollgras, Timotheusgras und Klee – und legen diese unter ihr Kopfkissen, in der Hoffnung nachts von ihrem zukünftigen Partner zu träumen. Allerdings darf dieser Traum keinem verraten werden, da er sonst nicht in Erfüllung geht.

Kleid, Regenjacke, Bier & Co: Die Mittsommer-Essentials

Mittsommer Schweden - Schwedischer Blumenkranz auf einer Holzbank

Wie es der Wettergott so will, ist der Mittsommerabend zwar der längste Tag, allerdings meistens auch der mit der größten Regenwahrscheinlichkeit des Jahres. In den letzten Jahren war das Fest schon so oft verregnet, dass man in Schweden mittlerweile schon von einem Fluch spricht, der auf dem Mittsommer-Wochenende liegen soll. Aber nicht verzagen: Meistens kommt dann trotzdem irgendwann die Sonne raus, was zum Beipsiel für einen Spaziergang durch die unberührte Natur genutzt werden kann. Um bestens für absolut jedes Wetter gewappnet zu sein, solltest du dir also auf jeden Fall eine Regenjacke einpacken. Und noch dazu Schuhe, mit denen du auch quer durch Wald und Wiese laufen kannst. Wo wir bei Wald und Wiese sind: Da sich die Mittsommer-Party wie gesagt im Freien abspielt, solltest du auch Mückenspray einpacken.

Der Mittsommerabend besteht auch aus einem ausgedehnten Festessen. Damit also nichts zwackt (und du dem Mittsommer-Dresscode entsprichst), empfehlen wir ein luftiges Kleid aus weißem Stoff oder mit Blumenmuster, beziehungsweise ein lockeres weißes oder blaues Hemd.

Stichwort Getränke: In Schweden ist Alkohol nur im sogenannten „Systembolaget“ erhältlich, da der Staat das Monopol auf Alkohol besitzt. Deshalb solltest du auf Nummer sicher gehen und nicht auf den allerletzten Drücker deine Biervorräte holen, da vor dem großen Wochenende die beliebtesten Getränke manchmal sogar ausverkauft sind. Bereite dich am besten schon einige Tage im Vorhinein vor und kaufe die Drinks deiner Wahl für den großen Tag ein. Am Mittsommerabend selbst findest du – bis auf größere Supermarktketten in den größeren Städten – nämlich keine Menschenseele in den Geschäften, da jeder mit Trinken, Tanzen und Co. beschäftigt ist. Dasselbe gilt auch für Essen. Wenn du planst, ein Mittsommer-Barbecue oder ein Picknick zu veranstalten, solltest du alle Zutaten schon am Vortag kaufen, um für das Wochenende ausgestattet zu sein.

Die besten Orte, um das Mittsommerfest zu feiern 

Mittsommer wird traditionell in der Natur, am besten in einer stuga“ – einem Sommerhaus – gefeiert. Was bedeutet, dass alle größeren Städte nahezu leergefegt sind. Buche deshalb am besten ein Hostel – etwa auf der Insel Öland, in der Hauptstadt Stockholm oder in Göteborg und erkundige dich nach Tagestrips in die Natur. Das beste Hostel ganz Schwedens befindet sich übrigens in Stockholm: Das City Backpackers Hostel wurde 2019 von Hostelworld-Gästen zum absoluten Favoriten gekürt.

Mittsommer Schweden - Archipel Stockholm

📍Stockholms Archipel 📸@annajewels

In der Hauptstadt Schwedens bietet sich für das Mittsommerfest das wunderbare Archipel an, darunter vor allem die Insel Grinda. Diese ist seit einigen Jahren ein beliebter Ort für Stockholmer, um Mittsommer zu feiern. Die Bootsfahrt dorthin dauert vom Stockholmer Hafen aus etwa zwei Stunden und verläuft an tausenden kleinen Inselchen entlang. Währenddessen kannst du die schöne Aussicht genießen und dich schon einmal auf die kommenden Party-Stunden vorbereiten. Sandhamn ist eine weitere Insel, auf der die Schweden gerne ihre Mittsommerfeste feiern. Um dorthin zu gelangen, nimmst du zuerst einen Bus nach „Stavsnäs Winterhamn“ und anschließend ein Boot – die Reise dauert ebenso circa zwei Stunden und führt durch die atemberaubende Insellandschaft vor den Toren der Stadt. Auf der Website Stockholm Archipelago findest du nützliche Informationen, welche Insel du außerdem an Mittsommer noch besuchen kannst. Aber auch in Stockholm selbst findest du eine Partylocation, nämlich im Freilichtmuseum Skansen. Das Fest dort mag sich etwas touristisch anfühlen, allerdings wird dort sehr authentisch präsentiert, wie in den guten alten Zeiten der längste Tag des Jahres gefeiert wurde.

Du willst lieber an die Westküste Schwedens? Dann ab nach Göteborg, denn auch hier findest du eine Top-Mittsommer-Location. Zum Beispiel die schöne Bohuslän-Küste und das Göteborger Inselarchipel. Hier leihst du dir am besten ein Rad aus, nimmst die Fähre am „Saltholmen“-Terminal und erkundest die verschiedenen Inseln des südlichen Archipels.

Auch im Süden des Landes kannst du in Lund im Freilichtmuseum Kulturen traditionell feiern.

Wenn du Lust auf ein super authentisches Mittsommer-Erlebnis hast, kannst du dein Glück auch auf „A Slice of Swedish Hospitality“ oder bei „Meet The Locals“ versuchen – beides sind Portale, wo schwedische Familien ihre Parties auch Travellern gegenüber öffnen: Noch authentischer geht’s also kaum.

 

Von Lachs und Hering bis Köttbullar: Die leckersten Mittsommer-Snacks

Mittsommer Schweden - Schwedisches Essen

📍Stockholm Kalf and Hansen 📸@vikttr

Ein sehr wichtiger Bestandteil des Mittsommerfests ist auch ein gemeinsames Festessen im Freien. Zu dieser traditionellen Mittsommer-Mahlzeit gehört ein sogenanntes smörgåsbord“, also ein üppiges Buffet mit den verschiedensten Leckerheiten: Von Räucherlachs, gebackenem Lachs, Jungkartoffeln mit Dill, dreierlei Arten von Hering (geräuchert, eingelegt oder fermentiert), Sauerrahm, Käse und Knäckebrot, bis hin zu Fleischklößchen. Als Nachspeise gibt es dann die leckersten schwedischen Erdbeeren mit Schlagsahne oder Eiscreme sowie Zimt- und Kardamomschnecken.

Mittsommer Schweden - Schwedische Zimtschnecken auf einem Teller

Das wäre allerdings nur das Mittagessen, denn am Abend wird noch dazu gegrillt – von Fisch, Fleisch bis zu Gemüse. Zum Runterspülen (oder um zumindest deinen Magen etwas zu erleichtern) solltest du es den Schweden gleichmachen und Schnaps trinken. Aber Achtung: Bei jedem Glas wird ein traditionelles Trinklied gesungen. Wir versprechen, nach dem dritten Schnaps sitzen die Lyrics garantiert.

Blumenkränze, Maibaum und mehr: Die Mittsommer-Must-Dos

Mittsommer Schweden - Mädchen mit Blumenkranz im Haar

Der Hauptdarsteller bei allen Mittsommer-Traditionen ist zweifellos der Mittsommer-Baum, hierzulande auch Maibaum genannt. Etwas anders als in Deutschland oder Österreich wird er in Schweden mit zwei großen Ringen an jeder Seite sowie zahlreichen Gräsern und Blumen behangen. Die midsommarstång“ wird von vielen Leuten als phallisches Symbol gesehen – was wiederum dem Fruchtbarkeitsgedanken des ganzen Spektakels entspricht.

Am Mittsommerabend, also dem Freitag, geht die Party dann meistens zu Mittag los, und die verschiedensten Tänze und Spiele finden statt. Die Leute packen sich an der Hand, singen Lieder und hüpfen gemeinsam im Kreis um den Mittsommer-Baum. Klingt für First-Timers etwas seltsam, ist aber ein sehr lustiges Erlebnis. Das Highlight ist dabei ohne Zweifel der sogenannte „Frosch-Tanz“, der eigentlich für Kinder gedacht ist, aber auch auffallend vielen Erwachsenen Spaß macht. Das Lied „Små grodorna“ (die kleinen Frösche), das dabei gesungen wird, hat den klingenden Refrain „kuwakaka kuwakaka kuwakakakakaaa“. Ähem… auch an dieser Stelle werden sich die paar Gläschen Schnaps als sehr praktisch erweisen. Es gibt noch allerhand weitere Spiele, etwa Sackhüpfen oder Eierlauf, mit denen du weiterhin den Nachmittag verbringst und dabei das Kind in dir rauslässt.

Mittsommer Schweden - Maibaum

Eine etwas Instagram-tauglichere Tradition an Mittsommer ist außerdem das Flechten eines Blumenkranzes. Dabei schnappst du dir einfach einen Birkenzweig, der bei den meisten Mittsommer-Parties irgendwo bereitgestellt wird, streifst anschließend durch die Wiese, pflückst die schönsten Blumen und webst sie entlang des Zweiges zu einem wunderschönen individuellen midsommarkrans“. Der heilige Insta-Gral ist dir garantiert!

Da der Mittsommerabend ja auf den längsten Tag des Jahres fällt, ist die Nacht dafür umso kürzer. Nicht, dass das eine Rolle spielen würde: Ab den frühen Abendstunden wird nach einem ausgedehnten Essen gefeiert, bis die Sonne um etwa drei Uhr wieder am Himmel steht. Der perfekte Abschluss dieses Festes ist für viele Schweden eine Runde Nacktschwimmen, etwa in einem der tausenden Naturseen oder an der unberührten Küste.

Komplett dunkel wird es in dieser Nacht übrigens gar nicht. In Südschweden ist es zwischen Mitternacht und etwa zwei Uhr dämmrig, im Norden des Landes geht die Sonne sogar gar nicht unter. Ein Erlebnis, das du garantiert nie vergessen wirst.

 

Hast du schon einmal in Schweden Mittsommer gefeiert und die kürzeste Nacht des Jahres zum Tag gemacht? Erzähl uns deine Geschichten in den Kommentaren!

Über die Autorin:

Sarah Rainer entdeckt auf ihren Reisen am liebsten Kunstmuseen, Foodie-Hotspots und Coffee Shops und hält jeden ihrer Trips mit ihrer Kamera fest. Folge ihr auf Instagram oder lies ihren Blog.

Jetzt weiterlesen:

⭐️Interrail mal anders: Die 9 besten Kleinstädte in Europa

⭐️Backpacking in Schweden: 19 einzigartige Aktivitäten fürs kleine Budget

⭐️10 Gründe, warum du sofort nach Island musst 

Share The World!
INSTAGRAM
EMAIL
Facebook
Facebook
GOOGLE
GOOGLE
/blog/mittsommer-schweden/?lang=de
Youtube

Über den Autor

Sarah Heuser

All time tanned German with an obsession for beaches, sunsets and cheese. Social Media & Content Executive and #HostelworldInsider at Hostelworld. 🌎 Favourite place on earth: Melbourne - Australia 🐨 Favourite hostel: The Ritz, St Kilda 🌊 Find me on Instagram @sarahheu

Lass dich inspirieren

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hostelworld Apps

Buche von unterwegs aus, mit der neuen mobilen Hostelworld-App.

Download on App Store Download on Play Store

Suche und buche mehr als 33.000 Unterkünfte in über 170 Ländern, egal wo Du gerade bist.