Die Berge sind lebendig! 15 Dinge, die man in Salzburg tun kann

Language Specific Image

Alte Burgen auf Hügeln und knusprige goldene Schnitzel. Leuchtende Blumengärten und kaltes Bier mit Brezeln. Barocke Kathedralen mit allem Drum und Dran. Das sind ein paar meiner Lieblingsbeschäftigungen in Salzburg. Dieses märchenhafte Kapitel des alpinen Österreichs ist vor allem für zwei Musikexporte bekannt – Mozart und The Sound of Music. Doch hinter Maria und Wolfgang Amadeus verbirgt sich eine Stadt voller Geschichte und Kultur sowie eine Umgebung voller einzigartiger Attraktionen wie der größten Eishöhle der Welt, einem mit Fallen versehenen Schloss und sogar Hitlers alten Rückzugsorten in den Bergen. Von Fußball und Festspielen bis hin zu Festungen und Formel-1-Spielzeug – hier sind die 15 besten Aktivitäten in Salzburg.

  1. Erobern Sie die Burg

Das Wahrzeichen der Stadt (vielleicht abgesehen von Mozarts Haaren) steht zu Recht ganz oben auf der Liste der Aktivitäten in Salzburg. Die Hohensalzburg ist eine der größten – und schönsten – mittelalterlichen Festungen Europas und thront in bester Lage über dem Flickenteppich aus Kuppeln und Türmen, der die Salzburger Altstadt ausmacht. Im Inneren gibt es viel zu sehen, darunter mit Gold verputzte Prunkräume und eine als Salzburger Stier bekannte 200-Pfeifen-Orgel, aber die größte Attraktion ist der Blick auf die Stadt und die Alpen dahinter. Alle 10 Minuten fährt eine Seilbahn nach oben, aber du kannst ein paar Euro sparen (und deinem Backpacking-Trip ein paar dringend benötigte Übungen hinzufügen), wenn du stattdessen den Fußweg nimmst.

things to do in salzburg. castle

📷 @malyushev

  • Eintritt ab 10 € zu Fuß und 40 € mit der Seilbahn
  • Geöffnet von 9.30 Uhr bis 17 Uhr
  1. Dann löschen Sie Ihren Durst mit einem Bier

Wenn Sie einen schöneren Biergarten als die Stieglkeller-Terrasse nennen können, laden wir Sie dort auf ein Bier ein. Zwischen der Burg und den Dächern der Altstadt gelegen, braut der Stieglkeller seit mehr als 500 Jahren Bier im Herzen Salzburgs – und bietet Besuchern die perfekte Ausrede, um sich auf dem Aufstieg zur oder dem Abstieg von der Hohensalzburg zu erfrischen. Die Bierhalle im Inneren hat Charakter, aber die Terrasse im Freien ist der Ort, an dem man an einem warmen Sommertag mit einem kalten Stiegl in der Hand über die mittelalterliche Skyline von Salzburg blicken sollte.

things to do in salzburg, beer tasting

📷 @tata186

  • Geöffnet Montag bis Freitag 11.30 bis 23 Uhr, Samstag und Sonntag 11 bis 23 Uhr
  1. Mozart treffen

Auch wenn Sie keine Ahnung von klassischer Musik haben, können Sie sich in Salzburg Mozart nicht entziehen. Sein Gesicht ziert Schokoladenschachteln und Parfümflaschen. Nach ihm sind Brücken, Plätze und goldene Äpfel benannt. Sein Porträt ist buchstäblich in den Teppich der Meininger Herberge eingewoben. Sogar sein Schädel wird von der Stiftung Mozarteum aufbewahrt. Offenbar mochte der Mann selbst seine Heimatstadt nicht wirklich und zog bei der ersten Gelegenheit nach Wien. Aber das hat die Touristen nicht davon abgehalten, in langen Schlangen zu seinem Geburtshaus in der Getreidegasse, seinem Elternhaus am Makartplatz und dem Konzertsaal des Mozarteums in der Nähe des Mirabellgartens zu pilgern. Stellen Sie sich auf Warteschlangen ein, wenn Sie sie abhaken wollen.

things to do in salzburg, mozart house

📷 @reiseuhu

  1. Bummel durch die Altstadt

Abgesehen von einer einzigen Bombe, die 1944 die Kuppel des Salzburger Doms durchschlug, blieb die Altstadt von den meisten Schäden des Zweiten Weltkriegs verschont. Die von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärte Altstadt zählt daher zu den am besten erhaltenen mittelalterlichen Städten Europas. Der Dom steht auf jeder Liste der Sehenswürdigkeiten Salzburgs – es ist unmöglich, die riesige Kuppel in der Mitte zu übersehen – und daneben gibt es noch Dutzende anderer schöner Barockkirchen sowie die historischen Museen, die in der Residenz untergebracht sind.

Aber eines der besten Dinge, die man in Salzburg tun kann, ist ein Spaziergang durch die Getreidegasse – eine schmale Fußgängerzone, die von edlen Boutiquen gesäumt ist, die vielleicht nicht in das Budget eines Rucksacktouristen passen, aber auf jeden Fall zum Schaufensterbummel einladen.

In einem Durchgang in der Nähe von Mozarts Geburtshaus (dem riesigen goldenen Gebäude mit der Nummer neun) befindet sich die legendäre Konditorei Schatz – perfekt für Reisende, die Soufflé den Symphonien vorziehen.

things to do in salzburg, view of the old town from above

📷 @anikinearthwalker

  1. Der Klang der Musik

Wenn Sie den Rodgers- und Hammerstein-Klassiker von 1965 noch nicht gesehen haben, bevor Sie nach Salzburg kommen, sollten Sie ihn sich ansehen. Wenn Sie ihn gesehen haben, sehen Sie ihn noch einmal. Salzburg wird lebendig, wenn man weiß, dass man in die Tanzschritte von Julie Andrews und der Familie Von Trapp tritt. Besonders die Szene “Do Re Mi” rückt die Stadt in den Mittelpunkt, wenn Maria die Stufen des Mirabellgartens als Tonleiter benutzt. Das Gelände dieses prächtigen Schlosses aus dem 17. Jahrhundert ist an sich schon atemberaubend, mit der Burg Hohensalzburg als Kulisse für makellos gepflegte Blumenbeete, Rebstocktunnel, üppige Rasenflächen und Heckenlabyrinthe. Aber besonders viel Spaß macht es, wenn man Aufnahmen aus The Sound of Music erspähen kann, wie den Pegasus-Brunnen und den Zwerglgarten – eine Sammlung von 300 Jahre alten Gnomenstatuen, die verschiedenen Mutationen des Glöckners von Notre Dame ähneln.

things to do in salzburg, view of the old town from an archway

📷 @dklaffke

  • Der Eintritt ist frei
  • Geöffnet von 6 Uhr morgens bis zur Abenddämmerung
  1. Eintauchen in den frechsten Palast Europas

im 17. Jahrhundert sorgte Fürsterzbischof Markus Sittikus nicht nur mit seinem lächerlichen Reimnamen für Lacher bei seinen Gästen. Schloss Hellbrunn war Sittikus’ Sommerschloss, in dem er seine Besucher mit ausgeklügelten Wasserspielen begeisterte (oder königlich verärgerte), mit denen er das Anwesen verwirrte. Nehmen Sie an einer Führung teil, um das volle Sittikus-Erlebnis in dieser exotischen Villa im italienischen Stil zu erleben, in der nur der sadistische Führer weiß, wo er stehen muss, um den Spritzern auszuweichen, und ein perverses Vergnügen daran hat, seine ahnungslosen Opfer zu bespritzen. Zu den Höhepunkten gehören das mechanische Theater, in dem 200 wasserbetriebene Figuren tanzen, um Sie von der drohenden Wasserlandung abzulenken, und ein Esstisch im Freien mit in die Sitze eingebauten Wasserdüsen (vermeiden Sie es, sich freiwillig für die Vorführung des Führers zur Verfügung zu stellen, es sei denn, Sie haben Lust, für den Rest des Tages einen sehr peinlichen Hosenfleck zu erklären). Hier finden Sie auch den Pavillon, in dem Liesl von Trapp in The Sound of Music “Sixteen Going On Seventeen” sang. Die Busse fahren etwa eine halbe Stunde vom Stadtzentrum aus.

things to do in salzburg, Schloss Hellbrunn

📷 @hans-2

  • Führungen im Halbstundentakt zwischen 9 Uhr und 16.30 Uhr (April und Oktober), 17.30 Uhr (Mai, Juni und September) und 18 Uhr (Juli und August). November bis März geschlossen
  • Geführte Tour €50
  1. Genießen Sie ein echtes österreichisches Schnitzel

Ein Besuch im größten Wirtshaus Österreichs gehört zu den Top-Aktivitäten in Salzburg. Das Augustiner Bräustübl, das in einem alten Kloster auf der anderen Seite des Mönchsbergs untergebracht ist, bietet Platz für 1400 Personen in seinem riesigen Biergarten sowie in vier separaten Biersälen im Inneren, wo es seit 1621 Bier aus Holzfässern ausschenkt und österreichische Hausmannskost aus einer Reihe von Marktständen serviert. Pauli Stubm, gleich unterhalb des Stieglkellers, und Zum Eulenspiegel, nahe der Salzach, sind zwei weitere berühmte Anbieter des ehrwürdigen Wiener Schnitzels.

  1. Erkunden Sie die größte Eishöhle der Welt

Wenn man dieses Loch in der Seite des Hochkogels betritt, fühlt man sich wie in Narnia. Die Eisriesenwelt in Werfen, 40 km südlich von Salzburg, ist eine mit Eis überzogene, mehr als 40 km tiefe Kalksteinhöhle, die in Jahrtausenden durch Erosion und kalte Winterwinde entstanden ist. Der Eingang ist mit einer Seilbahn und dann zu Fuß zu erreichen, und die Aussicht auf die Alpen ist fast so überwältigend wie das eisige Wunderland, in das Sie gleich eintauchen werden. Die Eisriesenwelt ist nur mit einem Führer, einer Gaslaterne und einer warmen Jacke zugänglich – die Temperaturen liegen natürlich unter dem Gefrierpunkt, sonst wären all die faszinierenden natürlichen Eisskulpturen nur Pfützen.

things to do in salzburg, Eisriesenwelt

📷 @frnetz

  • Seilbahn und geführte Tour: 28 €
  • Von Anfang Mai bis Ende Oktober fahren die Touren von 9 Uhr morgens bis zum späten Nachmittag mindestens jede halbe Stunde
  1. Verstecken Sie sich auf einem alten Friedhof

Das Stift St. Peter beherbergt Mozartkonzerte und das Restaurant Stiftskeller, das als das älteste Europas gilt. Aber das Juwel in der antiken Krone ist der 1300 Jahre alte Friedhof im hinteren Teil des Stifts, dessen Katakomben sogar noch weiter zurückreichen. Auf diesem unheimlichen Friedhof versteckten sich auch die Von Trapps auf ihrer Flucht vor den Nazis in The Sound of Music – die Szene wurde zwar in Hollywood gedreht, aber diese jahrtausendealten Grabsteine dienten als Inspiration. Bringen Sie Ihren Fotoapparat mit, vor allem, wenn die gespenstischen alten Gräber in den wärmeren Monaten in voller Blüte stehen.

  • Im Sommer von 6.30 bis 19.00 Uhr geöffnet, im Winter von 6.30 bis 17.30 Uhr
  • Der Eintritt zum Friedhof ist frei, der Eintritt in die Katakomben kostet 2 €
  1. Schuppen Mönchsberg

Das schönste Panorama Salzburgs bietet sich von der Hohensalzburg. Das Problem ist nur, dass auf Ihren Fotos die Burg nicht zu sehen ist. Für den perfekten Schnappschuss der Stadt sollten Sie stattdessen auf den Mönchsberg gehen. Ein Netz von Wanderwegen schlängelt sich hinauf zu diesem Wiesenplateau, das einen Blick auf die berühmte Festung, den Kirchenwald und die sich windende Salzach mit den Alpengipfeln in der Ferne bietet. Der Mönchsberg beherbergt auch das Museum der Moderne, das angesagteste Museum für zeitgenössische Kunst in der Stadt und eines der besten Ausflugsziele in Salzburg, sowie das Restaurant M32, das zwar etwas teurer ist, aber sparsame Reisende mit einem Blick auf die Altstadt durch seine raumhohen Fenster belohnt.

things to do in salzburg, view from Mönchsberg

📷 @malyushev

  1. Machen Sie einen Tagesausflug zu Hitlers Kehlsteinhaus

Jenseits der Grenze in Deutschland, nur 25 km von Salzburg entfernt, liegt eine alpine Landschaft, die so typisch deutsch ist, dass Adolf Hitler dort sein Hauptquartier hatte. In Obersalzburg baute Hitler sein Sommerhaus, den Berghof, sowie das Kehlsteinhaus, das der Führer eigentlich nicht besuchen wollte, weil es so hoch in den Wolken lag. Der Berghof wurde im Krieg zerstört und wurde durch ein ausgezeichnetes Museum ersetzt, das die düstere Geschichte der Gegend zeigt, während das Kehlsteinhaus eine schwindelerregende Fahrt mit dem Bus und dem Aufzug auf den Kehlsteingipfel darstellt. Die Gruseligkeit des alten Nazi-Verstecks wird durch das schäbige Touristenrestaurant, das es jetzt beherbergt, wieder wettgemacht, und Sie werden dem Gebäude ohnehin nicht viel Aufmerksamkeit schenken, wenn Sie die Alpen aus einer Höhe von 1834 m bestaunen.

  • Die Busse zum Kehlsteinhaus fahren zwischen Mai und Oktober alle 25 Minuten von 8.30 bis 16.00 Uhr
  • Hin- und Rückfahrkarten kosten 60 €, einschließlich der Fahrt mit dem Aufzug nach oben
  1. Österreichs Top-Fußballverein beobachten

Red Bull Salzburg mag von den Fans der Konkurrenz verachtet werden, weil es sich eher um ein Franchise-Unternehmen eines Limonaden-Imperiums als um einen richtigen Fußballverein handelt, aber es gibt keinen Zweifel an seinem Status als Österreichs beste Fußballmannschaft, ganz gleich, wer die Rechnungen bezahlt. Der Verein wurde 1933 als Austria Salzburg gegründet, bevor er 2005 von Red Bull aufgekauft wurde, und hat seit 2013 den Titel in der österreichischen Bundesliga nicht mehr verloren, was den Hass nur noch mehr anheizt. Sie spielen Champagner-Fußball (oder sollte das Energy-Drink heißen?) in der glänzenden neuen Red Bull Arena, wenn Sie Lust auf ein Spiel haben, oder Sie können stattdessen im Max-Aicher-Stadion den Drittligisten Austria Salzburg unterstützen – einen Phönix-Verein, der von Fans gegründet wurde, die sich weigerten, die Übernahme durch Red Bull mitzumachen. Die Saison dauert von August bis Mai mit einer Winterpause im Dezember und Januar.

things to do in salzburg, Red Bull football Arena

📷 @markusunger

  1. Abhängen im Hangar-7

Ein Fußballverein ist nicht die einzige Spielwiese von Red Bull in Salzburg. Im Hangar-7 beherbergt Red-Bull-Gründer Dietrich Mateschitz seine Sammlung von Flugzeugen, Hubschraubern, Formel-1-Rennwagen, Motorrädern, die historische Flotte der Flying Bulls und sogar die Vorrichtung, mit der der Salzburger Felix Baumgartner 2012 aus der Stratosphäre zurück auf die Erde sprang. Auch der Hangar selbst ist ein Meisterwerk, das aus 1200 Tonnen Stahl und 1764 Glasscheiben am Salzburg Airport gebaut wurde.

  • Geöffnet von 9 Uhr bis 22 Uhr
  • Der Eintritt ist frei
  1. Festlich werden

Seit 1920 werden die Straßen der Stadt jeden Sommer von klassischer Musik erfüllt, wenn die Salzburger Festspiele stattfinden. Dieses Fest der Oper, der Musik und des Theaters wird anlässlich des 100-jährigen Jubiläums im Jahr 2020 besonders groß sein. Hunderte von Veranstaltungen zwischen dem18. Juli und dem30. August sind mit Sicherheit schon Monate im Voraus ausverkauft. Und wie es sich für eine so prachtvolle Altstadt gehört, sind auch die Weihnachtsmärkte der Stadt eines der Top-Events in Salzburg. Das Highlight (oder der Albtraum) ist die furchterregende Krampus- und Perchten-Tradition, bei der am6. Dezember furchterregende Kreaturen, halb Ziege, halb Dämon, durch die Straßen ziehen und kleine Kinder dazu bringen, sich zu fragen, ob Weihnachtsgeschenke eine lohnende Belohnung für eine solche psychologische Folter sind.

things to do in salzburg, street at christmas

📷 @julianhochgesang

  1. Eine tolle Herberge buchen

Wie es sich für die bezauberndste Stadt Österreichs gehört, hat Salzburg viele tolle Angebote für Rucksacktouristen. Die Internationale Jugendherberge Yoho erhält beste Kritiken für ihre Bar und ihr Restaurant, die täglichen Vorführungen von The Sound of Music (ein garantierter Publikumsliebling) und ihre erstklassige Lage zwischen dem Salzburger Hauptbahnhof und der Altstadt. Die meisten anderen Salzburger Jugendherbergen befinden sich nördlich des Hauptbahnhofs – die falsche Richtung, um in die Altstadt zu gelangen – aber das JUFA Salzburg City ist eine rühmliche Ausnahme, nur 10 Minuten Fußweg vom Mozartplatz entfernt. Seht euch unbedingt alle unsere Jugendherbergen in Salzburg an !

Wenn du Hilfe bei der Suche nach deinem perfekten Hostel brauchst, lade dir die Hostelworld-App herunter und mach dich bereit, die Welt zu entdecken!

Über den Autor:

Tom Smith ist ein australischer Schriftsteller, der in Manchester lebt. Tom ist besessen von Sport und Reisen und hat Cricket in Cardiff, Fußball in Fortaleza und Baseball in der Bay Area gesehen. Und es gibt noch viel mehr, was er auf seiner Liste abhaken möchte. Lesen Sie mehr über seine Arbeit hier.

Lies weiter: ⬇️

🌟 Schneesport, Schnitzel und Strudel – 12 der besten Dinge, die man in Innsbruck tun kann

🌟 10 Dinge, die man in Wien mit wenig Geld machen kann

🌟 Clubs, Schlösser und Cumil – 10 Dinge, die man in Bratislava tun kann

Get the App. QRGet the App.
Get the App. QR  Get the App.
Nach oben